Sonntag, 23. Dezember 2012

Der HOBBIT eine unerwartete Reise

Der HOBBIT: eine unerwartete Reise

offizielles Filmposter zu : Der HOBBIT : eine unerwartete Reise

Am Samstag den 15.Dezember habe ich endlich "Der Hobbit: eine unerwartete Reise" zum ersten Mal im Kino in HFR in 3D gesehen.

Ich kann nicht nur
jedem Cineasten, sondern vor Allem auch jedem J.R.R.Tolkien - Jünger empfehlen ebenfalls, wenn überhaupt möglich in die HFR in 3D Vorstellungen zu gehen, denn: ich habe noch nie so gestochen scharfe Bilder im Kino gesehen, schon gar nicht in 3D!!

große Erwartungen an die HOBBIT Verfilmungen:


Damals vor mehr als 10 Jahren, als ich überhaupt kein Ahnung hatte, wie Peter Jackson die Verfilmungen des "Der Herr der Ringe" Zyklus von J.R.R.Tolkien meistern würde, war meine Erwartungshaltung riesig und ich konnte es wochenlang kaum aushalten warten zu müssen, bis ich den ersten Film der kommenden "HdR" Triologie endlich im Kino sehen konnte.

Dass ich damals außer "Heavenly Creatures" noch keinen Film von Peter Jackson gesehen hatte, ist eine andere Geschichte. =)

Im Gegensatz dazu war ich diesmal eher gelassen, konnte es erst einen Tag vorher kaum noch aushalten, den ersten Film der kommenden HOBBIT Triologie endlich im Kino sehen =)

Das liegt auch daran, dass die tolle Seite Herr-der-Ringe-Film.de gibt, bei der ich mich täglich informiert habe und informiere.

Vor den Filmstarts der Filme der
"HdR" Triologie habe ich mir damals sogar sämtliche Filmbücher geholt, weil ich es kaum abwarten konnte zu sehen, was mich im Kino erwarten würde. 

Im Gegensatz dazu habe ich mir diesmal vorgenommen, die Filmbücher erst zu holen, wenn ich vom erste HOBBIT Film ebenfalls so begeistert sein würde, wie von einem der Filme der
"HdR" Triologie. Freitag habe ich mir nun endlich das Filmbuch zur ersten  HOBBIT Verfilmungen geholt =)

HFR in 3D:

Glücklicherweise hat das Aachener Cineplex seine Kinosäle schon vor einiger Zeit fit für die neuen 3D-Filme gemacht: ich habe dort schon einige Filme in 3D gesehen und bin seitdem total vom neuen 3D-Erlebnis begeistert.
 

Als es dann vor einiger Zeit hieß, dass Peter Jackson zum ersten Mal überhaupt einen Film in HFR in 3D, d.h. in 48 Bildern pro Sekunde (Wikipedia-Artikel) in die Kinos bringen wolle, konnte ich mir nicht wirklich was darunter vorstellen.

Ich hoffte nur, dass die Bilder so scharf sein würden, wie im Trailer in HD, bzw. Full-HD, wie Du hier sehen kannst :



Der Größe des hier eingebetteten Trailer ist hier nur etwas angepasst: kann auf die richtige Größe vergrößert werden!

Glücklicherweise zeigt das Aachener Cineplex  den "Der Hobbit: eine unerwartete Reise" in HFR in 3D.

Leider habe ich es in der ersten Wochen nicht geschafft hier im Aachener Cineplex, in die engl. Originalfassung in HFR 3D zu gehen, so dass ich dann am Samstag den 22.Dezember in die engl. Originalfassung in 2D gegangen bin, weil ich den Film einfach auch auf Englisch im Kino erleben wollte.  

Aber ich bin ja zuerst in die deutsche Fassung HFR in 3D gegangen. 

Die grandiosen Kamera-Fahrten wirken zwar auch beim HOBBIT in 2D imposant, aber wirklich umwerfend werden sie erst jetzt in 3D!

Alleine die Szenen in Erebor und später in den Ork-Höhlen wirken in 2D einfach nicht so umwerfend, wie in 3D, wo die "Räumlichkeit" wirklich greifbar wird.


meine Erwartungen an die Verfilmungen des HOBBIT:

Fast 30 Jahre ist es her, dass ich den "Der kleine Hobbit" von J.R.R.Tolkien im Alter von ca. 10 Jahren zum ersten Mal regelrecht verschlungen habe! 

"Der kleine Hobbit" eröffnete für mich ein Tor zu einer absolut neuen Welt, dass für mich erst ein paar Jahre später mit dem "Der Herr der Ringe" Zyklus von J.R.R.Tolkien komplett aufgestoßen wurde, und der für mich endgültig die Bibel der Fantasy wurde.

Nach den von mir so geliebten Der Herr der Ringe Verfilmungen von Peter Jackson waren und sind meine Erwartungen an die Verfilmungen des HOBBIT natürlich zu Recht sehr hoch! 

Alleine aufgrund der technischen Entwicklungen der letzten ca. 10 Jahre seitdem der der letzte Teil der "HdR" Triologie gedreht worden ist, erwarte ich neue cineastische Meisterwerke!

Aber nun zu meinen inhaltlichen Erwartungen: 


  •  filmische Umsetzung der Buchvorlage:

Ich hoffe wirklich sehr, dass Peter Jackson den Roman "Der kleine Hobbit" von J.R.R.Tolkien zumindestens so nah an der Vorlage verfilmt, wie er es mit  dem "Der Herr der Ringe" Zyklus in seiner "HdR" Triologie gemacht hat. 

Vor Allem erwarte(te) ich, dass die "Einleitung" genauso vorkommen wird, wie im Roman: also nicht nur erste Begegnung zwischen Bilbo Beutlin und Gandalf, sondern auch das Eintreffen der Zwerge in Beutelsend =)

  • Schauspieler, Sprecher und Synchronisation:

Nachdem ich ja hier die Vorführung der englischen Originalfassung in HFR in 3D verpasst hatte, hoffte ich wirklich sehr, dass bei der HOBBIT Verfilmung die deutsche Synchronisation besser ist, als bei der "HdR" Triologie.
 

Da ich aber wusste, dass bei den neuen Schauspielern auch die beiden Hauptdarsteller meiner geliebten BBC Serie Sherlock nämlich Martin Freeman als Bilbo Beutlin mitspielen und  Benedict Cumberbatch als Smaug und der Necromant sprechen würden, wusste ich, dass in den Film auf jeden Fall in der englischen Orginalfassung im Kino sehen musste: selbst wenn es nur in 2D wäre!


  •  der Drache Smaug:
Meine größten Ängste, Hoffnungen und Erwartungen bei den HOBBIT Verfilmungen beziehen sich auf den Drachen Smaug, der ja eine entscheidende Rolle spielt. Denn J.R.R.Tolkien hat sowohl in seinem Roman "Der kleine Hobbit" als auch durch seine eigenen Zeichnungen das Aussehen von Smaug festgelegt: hierbei vor Allem sein Körperformen!

Und ich akzeptiere auch keine anderen Körperformen als die von
J.R.R.Tolkien vorgegebenen. Aber Peter Jackson hat auch bei den schönen namenlosen Flugwesen der Nazgul in der "HdR" Triologie bewiesen, was er für herrliche Wesen erschaffen lassen kann.

  •  die Zwerge:

Die ersten auf Herr-der-Ringe-Film.de veröffentlichen Photos der Zwerge mit ihren Bärten haben mich aber regelrecht entsetzt! Denn nach J.R.R.Tolkien ist das Aussehen der Zwergen-Bärte eher so wie das von  Gimli in den Verfilmungen vom "Der Herr der Ringe" Trilogie. 


  •  die Warge:
Bei der "HdR" Triologie wirkten die Warge noch irgendwie "unfertig": sie wirkten zwar wirklich hässlich, aber ihr Fell wirkte eher wie Borsten, als wie struppiges und dreckiges Fell. Ich hoffe also auch hier, dass die Warge natürlicher aussehen. 
 
  • die Adler:

Ich hoffe, dass sie noch schöner und majestätischer, ja im Grunde noch natürlicher werden, als in der "HdR" Triologie. Abgesehen davon, dass ich immer noch darauf hoffe, dass die Adler endlich, wie auch in den Romanen, sprechen.



  • der Pelzwechsler Beorn:  

Ich hoffe wirklich, dass Peter Jackson Beorn, wenn er auf Streifzug geht, bzw. später in den Kampf zieht, wirklich als gigantischen furchteinflössenden Bären darstellen lässt. 

  • der große Ork:  

Ich hoffe wirklich, dass der große Ork wirklich so schön hässlich ist, wie er im Roman "Der kleine Hobbit" von J.R.R.Tolkien beschrieben worden ist.

  • die Spinnen des Düsterwalds:  

Ich habe seit meiner Kindheit starke Arachnophobie, aber vor Kankra in der "HdR" Triologie habe ich mich in keinster Weise gefürchtet, geschweige den geekelt, dafür wirkte sie nicht echt genug! Peter Jackson hätte sich einfach mehr an die Natur halten sollen um eine wirklich furchterregende Spinne zu erschaffen.



Erwartungen an die Verfilmungen des HOBBIT erfüllt?:

Die nächsten Passagen beinhalten sog. Spoiler!

Damit diese nicht sofort sichtbar sind, poste ich die hier in genau derselben Farbe wie der Hintergrund des Blogs hier: um die Passage also lesen zu könne, musst Du diese mit der Maus markiert sichtbar machen =)





  • filmische Umsetzung der Buchvorlage:

Ja die "Einleitung" ist zu meiner großen Freude fast genauso, wie im Roman "Der kleine Hobbit" umgesetzt worden, wenn auch ein paar Kleinigkeiten fehlen!


  • Schauspieler, Sprecher und Synchronisation:

Ja, im Gegensatz zur Synchronisation der "HdR" Triologie ist die der HOBBIT- Trilogie wirklich gelungen, ich bin mit ihr wirklich zufrieden!!!! 

Selbst die Synchronstimme für Martin Freeman als Bilbo Beutlin ist gut gewählt!

Leider hat ja Smaug bisher noch nix gesagt, so dass Benedict Cumberbatch leider noch nicht als Sprecher zu hören war, aber ich bin sicher, dass auch hier die deutsche Synchronisation stimmen wird!


  • Smaug:

Was bisher von Smaug sichtbar wurde, ist wirklich gelungen: auch scheint seine Körperform so zu sein, wie ich es gehofft habe.

Allerdings ist von Smaug bisher nur ein winziger Teil wirklich sichtbar geworden: und zwar die letzten Minuten den Films, als gezeigt wird wie Smaug erwacht: und die lassen wirklich auf Großartiges hoffen!


  •  Zwerge:

Nachdem ich aber die ersten Trailer gesehen hatte, fing ich an mich langsam mit diesen eigenartigen Bärten anzufreuden!
Ich muss sogar sagen, dass das eine sehr gute Entscheidung von Peter Jackson war um den Zwergen Individualität zu geben!

  • Warge:

Die "neuen" Warge sehen wirklich aus wie riesige gefährliche und total verwilderte Wölfe und wirken wirklich furchteinflössend.

  • Adler

Wirklich wunderschöne und majestätische Vögel, die auf jeden Fall noch majestätischer wirken als in der"HdR" Triologie


  • Beorn:

Beorn wird leider frühestens im zweiten Teil der Triologie auftauchen


  • der große Ork:

Beim großen Ork hat Peter Jackson seiner Vorliebe für Splatter wieder freien Lauf gelassen =)


  • die Spinnen des Düsterwalds:

Auch wenn nur ein paar Spinnen des Düsterwaldes bei Radagast dem Braunen auftauchen und auch nur kurz und auch nur teilweise sichtbar sind, so wird glücklicherweise deutlich, dass Peter Jackson sich diesmal an die hässlich-schönen Vorgaben der Natur gehalten hat: also werde ich mich vor den Spinnen wirklikch fürchten und eckeln können =)


Ende der sog. Spoiler!




Fazit:


Mit "Der Hobbit: eine unerwartete Reise" hat Peter Jackson nicht nur ein weiteres Meisterwerk erschaffen, sondern mit dem neuen HFR in 3D ist es im sogar gelungen die Zukunft des Kino-Erlebnisses anschaulich zu machen: ich habe noch nie so gestochen scharfe Bilder im Kino gesehen, schon gar nicht in 3D!!!

Ich werde mir "Der Hobbit: eine unerwartete Reise" auf jeden Fall noch Mal in HFR in 3D im Kino anschauen.
Außerdem freue ich mich schon auf die
Extended Version mit den ca. 20 Minuten längeren Fassung des Films!  


english:

Addendum on 13th January 2013:

On Saturday the 15th of December i could finally experience "The HOBBIT : an An unexpected journey" in HFR in 3D in the cinema.


I could recommend not only each cineast, but also especially each J.R.R.Tolkien - disciple to experience the cinematic imagination in HFR in 3D in the cinema as well, if possible at all, because: I've never seen such pin sharp images in cinema, certainly not in 3D!!

great expectations to the filmings of the HOBBIT:

Back then more than 10 years ago, when I had absolutely no idea, how Peter Jackson would master the filming of "The Lord of the Rings" cycle by J.R.R.Tolkien, my expectations was huge and I could hardly endure to  wait for weeks, until I was finally able to see the first film of the coming "LotR" trilogy in the cinema.

That, at that time, I still had seen no movie from Peter Jackson except "Heavenly Creatures" is another story. =)

In contrast to this time I was rather relaxed, only a day before i could hardly bear it, to watch the first film of the coming HOBBIT trilogy finally in the cinema. =)


This is due to the fact that there is the amazing (internet)side Herr-der-Ringe-Film.de, on which I had informed myself daily and inform myself daily. 

Before the start of the movies (in the cinemas) of the "LotR" trilogy in the cinema I've  actually got all film books at that time, because i hardly could not wait to see, what to expect me at the movies.

In contrast to this I planned this time to get the film books not until, at the time when I would be so excited from the first movie, as one of the films of "LotR" trilogy. Friday I've finally got the film book of the first of the HOBBIT filmings =)

HFR in 3D:

Fortunately the Aachen Cineplex made its cinemas already fit for the new 3D movies some time ago: I've seen some movies in 3D there and I've been thrilled by the new 3D experience since then.

As it was said some time ago, that Peter Jackson plans to launch a movie in cinemas in HFR in 3D, i.e. 48 pics per second (Wikepedia-article), for the first time ever, I could not really imagine anything thereunder.


I just hoped, that the images would be so pin sharp, as in the Trailer in HD, respectively Full-HD, as you can see here:
The size of the embedded trailer here is adjusted only slightly: can be increased to the correct size!
Fortunately the Aachener Cineplex shows "The HOBBIT : an An unexpected journey" in HFR in 3D.

Unfortunately, I have not made it to go in the original english version in HFR in 3D here in the Aachen Cineplex in the first week, so I then went into the english oringal version in 2D on Saturday the 22th December, because I wanted to experience the movie in the cinema in English as well.

But first of all I went in the german version in HFR in 3D.

The magnificent tracking shots seem even impresse at the HOBBIT in 2D, but they are only now truly staggering in 3D

By oneself the scenes in Erebor and later in the Orc Caves didn't act so staggering upon the audience in 2D, as in 3D, where the "three-dimensionality" is truly within reach!


my expectations to the filmings of the HOBBIT:

Nearly 30 years ago, I have (proverbial) devoured the "The Hobbit or There and Back Again" by J.R.R. Tolkien, at the age of about 10 years, for the first time literally !
"The Hobbit or There and Back Again" opened a gate to a completely new world for me, that was pushed open completely for me a few years later with the "The Lord of the Rings" cycle by J.R.R.Tolkien, and which became the bible of fantasy for me.

According to my beloved Lord of the Rings filmings by Peter Jackson were and are my expectations for the filmings of the HOBBIT quite rightly very high!

Alone due to the technological developments of the last 10 years since the last part of the "LotR" trilogy has been filmed, I expect new cinematic masterpieces.

But now to my content expectations:

  •  cinematic implementation of the book template:
I really hope very much, that Peter Jackson films the novel "The Hobbit or There and Back Again" by J.R.R. Tolkien at least as close to the original, as he has done it with "The Lord of the Rings" cycle with his "LotR" trilogy".

Above all, I expect (ed), that the "Introduction" will occur similarly as in the novel: therefore not only the first encounter between Bilbo Baggins and Gandalf, but also the arrival of the dwarfs in Bag-End =)

  • actors, speakers and synchronization:
After I had missed the showing of the original english version in 3D HFR in 3D here, I really hoped, that the german dubbing of the filming of the HOBBIT would be better, as in the "LotR" trilogy

Since I knew but that with the new actors, that the two main characters of my beloved BBC series Sherlock namely Martin Freeman would join in as Bilbo Baggins and Benedict Cumberbatch would speak as Smaug and Necromancer, I knew, that I had to definitely see the film in any case in the English original version in the cinema: even if it were only in 2D

  •   the dragon Smaug:
My biggest fears, hopes and expectations in the HOBBIT filmings refer to the dragon Smaug, which plays a essential role. Because J.R.R.Tolkien has as well in his novel "The Hobbit or There and Back Again" as by his own drawings defined the look of Smaug: here, above all, his body forms!

And I also didn't accept any other body shapes than the default of J.R.R. Tolkien. But Peter Jackson has proven even with the beautiful unnamed flying of the Nazgul in the "LotR" trilogy,  what beautiful creatures he can (let) created.

  •   the Dwarfs:
The first on Herr-der-Ringe-Film.de published pictures of the dwarfs with their beards have shocked me but downright! Because after J.R.R.Tolkien is the appearance of the dwarf beards more like that of Gimli in the filmings of "The Lord of the Rings" trilogy.
  •   the Wargs:
In the "LotR" trilogy the Wargs had somehow "unfinished": although they looked really ugly, but her fur looked more like bristles, such as shaggy and dirty fur. So I also here, too that the wargs look more natural.
  •     the Eagles:
I hope, that they become more beautiful and majestic, so basically be natural yet, than in the "LotR" trilogy. Apart that i still hope to, that the Eagles finally, as in the novels, speak.

  •    the fur changer Beorn:
I really hope, that Peter Jackons Beorn, when he goes on tour (foray) or rather later in the battle draws, really represent a giant terrifying bear.
  •  the Great Goblin:
I really hope, that the the great goblin is really so beautiful ugly, as he has been described in the novel "The Hobbit or There and Back Again" by J.R.R.Tolkien.
  • the (giant) spiders of Mirkwood:
Since childhood i have strong arachnophobia, but before Shelob in the "LotR" trilogy, I have not been afraid of in any way, let alone disgusted, but it did not seem real enough! Peter Jackson should have kept more simply to the nature of creating a truly fearsome spider

Expectations on the film versions of the HOBBIT fullfilled?

The next sections contain so-called spoilers!

So they are not immediately visible , I post here in exactly the same color as the background of the blog here: to read the passage thus can, you have to marked these with the mouse to make them visible.

  • cinematic implementation of the book template:
Yes, the "Introduction" is, to my great joy almost as, implemented as in the novel "The Hobbit or There and Back Again" was, though a few things are missing!
  •    actors, speakers and synchronization:
Yes, in contrast to the synchronization of the "LotR" trilogy is the synchronization of the HOBBIT trilogy really succeeded, I'm really pleased with it!

Even the voice for Martin Freeman as Bilbo Baggins is well chosen!

Unfortunately Smaug has been said so far nothing yet (yes), so that Benedict Cumberbatch was unfortunately not hear as speaker, but I am sure, that here (too), the german synchronization will fit.

  •     Smaug:
What was visible from Smaug, though, is really succeeded: his body shape also seems to be the way I hoped it.

However, far from Smaug only a tiny fraction have become really visible: namely the last minutes of the film, as is shown as Smaug awakens: and can really hope for Great!

  •      Dwarfs:
After I had seen the first trailer, I slowly started at me with to pleasures this strange beards!

I should even say that this was a very good decision by Peter Jackson to give the dwarves individuality

  •     Wargs:
The "new" Wargs do really look like giant dangerous and totally wild wolves and look really scary.
  •     Eagles:
Really beautiful and majestic birds that seem definitely more majestic than in the "LotR" trilogy.
  •     Beorn:
Beorn will unfortunately appear at the earliest until the second part of the trilogy
  •    the Great Goblin:
At the Gread Goblin Peter Jackson has his preference for splatter free reign again =)
  •     the (giant) spiders of Mirkwood:
Even when it comprises tha only a few spiders of Mirkwood appears with Radagast the Brown and are only briefly and only partly visible, then luckily is it clear, that Peter Jackson has this time held at the ugly-beautiful use nature: so I'll really be afraid and disgust of the spiders =)

End of the so-called spoiler!

Conclusion:

With "The HOBBIT : an An unexpected journey" Peter Jackson has not only created another masterpiec, but with the new HFR in 3D it's even succeeded to depict the future of the cinema experience:  I've never seen such pin sharp images in cinema, certainly not in 3D!!

I'll be watching "The HOBBIT : an An unexpected journey" in any case in HFR in 3D at the cinema once more.


Also, I'm looking forward to the extended version with 20 minutes longer version of the film
 

Sonntag, 5. August 2012

PIXARs Merida ist ein göttliches keltisches Märchen


Gesternabend habe ich endlich PIXAR's "Merida - Legende der Highlands" (Originaltitel: "BRAVE") in 3D im Kino erleben dürfen. 

Aber erst nach dem wunderschönen Vorfilm =) :


Mondlicht (La Luna):

PIXARs Shortfilm : La Luna (Mondlicht)

Wie auch bei den anderen PIXAR-Filmen war ich auch diesmal sehr auf den Vorfilm gespannt. Der Trailer versprach zu Recht unglaublich Großartiges: aber schau doch selbst:



PIXAR's "Merida - Legende der Highlands":

 
Seitdem ich den Trailer von PIXAR's "BRAVE" zum ersten Mal gesehen habe, war ich dem Film verfallen! Alleine schon die wunderschön urige Stimme von Kelly McDonald, der schottischen Oringalsprecherin von Merida, vor Allem ihr göttliches Lachen, zogen mich endgültig in ihren Bann, so dass ich wusste, dass ich den PIXAR-Film auf jeden Fall im Kino sehen musste! Warum kannst Du Dir hier noch Mal im ersten Trailer anschauen:


 
Auch wenn die Synchronisation bei den PIXAR-Filmen immer besser wird, so liebe ich es doch einfach zu hören, wenn Schotten Englisch sprechen =) 

Leider wird der Film hier in Aachen wohl doch nur auf Deutsch im Kino laufen. o_O 

Wobei ich sagen muss, dass die dt. Synchronisation vernünftig war.

Da es sich bei PIXAR's "Merida - Legende der Highlands" bekanntermaßen um eine Mutter - Tochter Geschichte handelt, spielen selbstverständlich Königin Elinor und ihre Tocher Prinzessin Merida die Hauptrollen, aber ohne das die anderen Hauptcharaktere wirklich an den Rand gedrängt werden würden. Im Gegenteil: nur als Ganzes funktioniert die Familie des Königshauses des Clan DunBroch wirklich.

Das PIXAR auch in "Merida" all ihr Können zeigen, und vor Allem noch, wie stetig sie dieses weiterentwickelt haben, zeigen die unglaublichen und überwältigenden Darstellungen der schottischen Highlands, durch die Merida oft genug mit ihrem Pferd Angus im wilden Galopp reitet. Dabei ist es wirklich ein herrlicher Anblick, wie Meridas herrliches rotes Haar ungezähmt und wild selbst dem heftigsten Wind wiedersteht. =)

Eine ebenso unglaubliche Leistung ist die realistische fließende Darstellung der Gewänder, etc. aller Personen, das Fell der Tiere, wie dem Pferd Angus und der Bären, und die Federn des Raben der Hexe. 

Wundersam und ebenso wunderschön sind die Irrlichter, deren ständige Seufzer aber irgendwie auf Dauer auch lustig klingen, weil sie so pathetisch klingen. 

PIXARs: Brave : Merida - Legende der Highlands

Die Irrlichter sind ein schönes Beispiel dafür und ein guter Wegbereiter zu beschreiben, warum ich die ketlische Kultur und Mythologie so liebe:


Seitdem ich als Jugendlicher vor ca. 30 Jahren den Wintersonnenwenden-Zyklus von Susan Cooper zum ersten Mal gelesen habe, liebe ich die keltische Kultur, Kunst und vor Allem die Mythologie, und habe seitdem viel über die keltische Kultur gelesen, die selbstverständlich nie ohne Mythologie auskommt, wie auch glücklicherweise Merida nicht.

Bei den keltischen Stämmen gab es starke, unabhängige und selbstverständlich auch im wahrsten Sinne des Wortes kämpferische Frauen, wie Merida, die selbstverständlich selbst bestimmten, mit wem sie den Bund fürs Leben eingehen wollten. Lange Zeit gab es bei den keltischen Stämmen das Matriachart, wie auch im Film beim Clan DunBroch wo Elinor, die Mutter von Merida das Sagen hat. 

Bei den keltischen Stämmen gab es bekanntermaßen viele Rothaarige. Das Merida neben ihren herrlichen fliegenden roten Haaren auch noch wunderschöne blaube Augen hat kompletiert nur ihre wunderschöne strahlende Erscheinung. 

Auch wenn Merida selbstverständlich die Hauptfigur des Films ist, so stehlen ihr doch oft genug ihren herrlich frechen und gewitzten Drillings-Brüder die Schau. Die Drillinge tauchen auch niemals wirklich getrennt voneinander auf, sondern dürfen ihren herrlichen Blödsinn immer zusammen erleben, was oft genug schreiend komisch ist.  =)


Fazit:

Ich habe mich wirklich zurecht dieses Jahr am Meisten auf den Film gefreut, denn PIXAR's "Merida - Legende der Highlands" ist ein göttliches keltisches Märchen

Ich werde mir PIXAR's "Merida - Legende der Highlands" mindestens noch ein weiteres Mal in Kino in 3D anschauen

english:  

PIXARs Brave is an divine celtic fairy tale

Last night i could finally experience PIXARs Brave in 3D in the cinema.
But not until the beautiful supporting film:


Moonlight (La Luna):

As by the other PIXAR movies i was curious about the supporting film, too.
The trailer rightly promised unbelievable magnificent spectacular: but take a look by yourself.


PIXAR's "Brave":

Since i have watched the trailer of PIXAR's "BRAVE" for the first time, i was addicted to the movie! By oneself the fair and beautiful rustic voice of Kelly McDonald, the scottish original spokeswoman of Merida, especially her divine laughter,  fascinated me finally, so as to be aware of, that i have got to see the PIXAR-movie in the cinema.  

Wherefore you could watch again in the first trailer:

Even though the (german) synchronization of the PIXAR-movies is still getting better, i simply love it to hear the Scots speaking English. Sadly the movie will only be shown with the german language in the cinemas here in Aachen o_O
In doing so i have to say, that the german synchronization have benn acceptably.

Because PIXARs Brave is as is known a question of a mother-daughter story, Queen Elinor and her daughter Princess Merida performe the leading parts, but without marginalising the other leading parts. Far from it! : the family of royal dynasty of the Clan DunBroch could merely operate successful as a whole could.

That PIXAR demonstrate their mastery as well in "Brave", and first of all, how continuing they develop their mastery further, demonstrate the amazingly and mind-blowing illustration of the Scotthish Highlands, through these Merida ride often enough in tantivy with her horse Angus. Thereby it is  absolutely an exquisite view, how Meridas magnificent red hair ferine and fierce resist even the heaviest wind. =)

An likewise accomplishment beyond belief is the lifelike floating illustration of the robes, et cetera, of all persons, the coat of the animals, like the horse Angus, and the bear, und the feathers of the raven of the witch.

Wondrously and just as well fair and beautiful are the will-o'-the-wisps, whose permanent deep-drawn sigh  sound anywise but amusing on a continuing basis, because they sound so solemn.  

The will-o'-the-wisps are a fine example for it an a good pathfinder to describe, why i love the celtic cultur and mythology like this:

Since that time as an teenager ca. 30 years ago as i had read the "The Dark is Rising)" Cycle from Susan Cooper for the first time, i love the celtic culture, art and first of all the mythology, and since that time i had read plenty about the celtic culture, which naturally never get along with without mythology, as Merida fortunately also.

With the celtic tribe there were strong, independent and naturally as well in the truest sense of the word feisty women, as Merida, who naturally decided on themselves, with whom to tie the knot.

For a longt time the was the matriarchy by the celtic tribe, as in the movie too by the Clan DunBroch where Elinor, the mother of Merida be in authority.

By the celtic tribe there were as is known lots of redheads. That Merida has got fair and beautiful blue eyes in addition to her magnificent flying red hair simply complemeted her beautiful brilliant appearance.

Even if Merida is naturally the leading part of the movie, her exquisite and smart triplet brothers steal the show from her often enough .

The triplet brother never really appear disconnected from each other, but are allowed to experience their delicious daffing together, what is often enough screamingly funny =)

Conclusion:

I have had really rightly  get myself excited about the movie,  because PIXARs Brave is an divine celtic fairy tale.

I will watch PIXARs "Brave" myself not less than yet another time in the cinema in 3D.

Dienstag, 22. Mai 2012

PIXARs "Merida" ist der Film auf den ich mich dieses Jahr am Meisten freue


PIXAR's "Merida - Legende der Highlands" (Originaltitel: "BRAVE") ist der Film auf den ich mich dieses Jahr am Meisten freue. Und ich kann es kaum erwarten den neuen PIXAR Film im August endlich im Kino anschauen zu können!

Ich hoffe, dass Merida hier in Aachen als sog. OmU ins Kino kommen wird! Warum kannst Du hier in einem der Trailer anschauen:




Auch wenn die Synchronisation bei den PIXAR-Filmen immer besser wird, so liebe ich es doch einfach zu hören, wenn Schotten Englisch sprechen =)  


 

PIXAR's "Brave" is the movie which i am most looking forward to see in the cinema this year. I am really dying to see the new PIXAR movie in the cinema at august at last! I really hope, that Brave will be shown at the cinema here in Aachen as a so called OmU (original version with subtitles). Even if the synchronization at PIXAR-movies are getting better and better, i really love it to hear the scots speaking English =)

Fields of the Nephilim : "Ceromonies" : live DVD+CD im Digipack macht absolut süchtig

Seit einigen Wochen, seit Freitag den 13. April habe ich meine (gekaufte) Kopie von Fields of the Nephilim live DVD "CEROMONIES"! Und seit dem Freitag den 13. April * der beste Freitag der 13. bisher überhaupt * habe ich wieder eine absolute Fields of the Nephilim- Phase: d.h. ich höre nur noch Fields of the Nephilim, also momentan "CEROMONIES" auf meinem Multimedia-Player, meinen PCs, meinem Netbook,etc. ! =)

2CD: Ad Mortem : Ad Vitam :

CD 1: AD MORTEM:
1 Shroud
2 Straight To The Light
3 From The Fire
4 Penetration
5 Shine
6 Wail Of Sumer
7 And There Will Your Heart Be Also
8 Trees Come Down
9 Psychonaut

CD 2: AD VITAM:
1 Intro (Harmonica Man)
2 Preacher Man
3 Moonchild
4 Requiem
5 Xiberia
6 Zoon (Wakeworld)
7 Mourning Sun
8 Celebrate


Im Gegensatz zu früher habe ich mir die 2 "CEROMONIES" CDs nicht sofort angehört, sondern die Stücke sofort mit Soundjuicer in OGG-Vorbis-Musikdateien umgewandelt (gerippt), damit ich mir "CEROMONIES" immer komplett auf meinem Multimedia-Player, meinen PCs, meinem Netbook,etc. anhören kann.  =)

DVD:

Nach dem sog. Rippen habe ich mir dann am endlich bewusst zuerst die göttliche "CEROMONIES" DVD komplett angeschaut:

DVD:
1 Shroud
2 Straight To The Light
3 From The Fire
4 Penetration
5 Wail Of Sumer
6 And There Will Your Heart Be Also
7 Trees Come Down
8 Moonchild
9 Psychonaut
10 Mourning Sun




Mir war ja bekannt, dass die Veröffentlichung von "CEROMONIES" deswegen so oft verschoben worden war, weil Carl McCoy ein absoluter Perfektionist ist und nur die beste Qualität, vor Allem für die Videos veröffentlichen wollte! Der sog. Teaser-Trailer mit Auszügen von "Mourning Sun" der schon vor ca. 2 Jahren auf der offiziellen Internetseite veröffentlicht wurde, deutete ja schon an, welche grandiose Bild- & Ton-Qualität zu erhoffen war:



Von den "CEROMONIES" Konzerten im Shepherds Bush Empire kursierten ja schon seit Jahren bei yt Videos mit leider ziemlich schlechter Qualität.

Aber dass dann die DVD eine solche absolut grandiose Bild- & Ton-Qualität aufwies hätte ich wirklich nicht zu hoffen gewagt! Darauf habe ich wirklich gerne solange gewartet!

Es ist einfach unglaublich, wie Carl McCoy es mit seinen aktuellen Fields of the Nephilim wirklich geschafft hat, die quasi uralten Stücke in die Neuzeit zu transformieren: die alten Stücke klingen so, als ob sie ein Upgrade erhalten hätten.


Neben dem göttlichen "Psychonaut" [Nachtrag 25.Mai 2012] wie Du hier sehen und hören kannst:


[Nachtrag 25.Mai 2012]  und "Trees Come Down" die jetzt noch Energie geladener klingen als früher, ist es besonders unglaublich wie der transformierte "Wail Of Sumer" & "And There Will Your Heart Be Also" Epos klingt, wie Du hier sehen und hören kannst:



Selbst "Moonchild", das ich seit Jahren nicht mehr hören konnte, zog mich sofort wieder in seinen Bann!


Fazit:

Jeder Jünger der Fields of the Nephilim sollte sich auf jedenfall  die göttliche "CEROMONIES" zulegen!
 
Zwar vermisse ich mein absolutes Lieblingsstück "Sumerland", aber die aufgenommen Songs besitzen einfach einen absolut unglaublich Sound (selbst wenn die Aufnahmen der beiden Konzerte nachbearbeitet worden sollten)!
Es ist einfach unglaublich, wie Carl McCoy es mit seinen aktuellen Fields of the Nephilim wirklich geschafft hat, die quasi uralten Stücke in die Neuzeit zu transformieren: die alten Stücke klingen so, als ob sie ein Upgrade erhalten hätten.

Es ist einfach unglaublich, welche Intensität die aktuellen Fields of the Nephilim auch diese beiden Stücke entlocken und welche grandiosen Sound sie entfachen. 

Die aktuelle Besetzung von Fields of the Nephilim ist die beste Besetzung der Fields of the Nephilim A.D.



[addition 26.Mai 2012]english:

Fields of the Nephilim : "Ceromonies! : live 2VD+DVD in the Digiack absolute hooks you into it.

Since a few weeks, since Friday the 13th of Aptil i have got my (bought) copy of Fields of the Nephilim live DVD "CEROMONIES"! And since Friady the 13th of April *the best Friday the 13th ever* i have got again an absolute Fields of the Nephilim phase: that is to say i am just listening only to "CEROMONIES" on my Multimedia-Player, my PCs, my Netbook, etc. ! =)

2CD: Ad Mortem : Ad Vitam:
In opposition to in former times i didn`t listen to the 2 "CEROMONIES" CD at once, but convert the songs with Soundjuicer into OGG-Vorbis-Musicfiles, thereby i am always able to listen to the complete "CEROMONIES" on my Multimedia-Player, my PCs, my Netbook, etc.

DVD:
First of all after the converting i watch intentionally
the divine "CEROMONIES" DVD complete.  

It was well-known to me, that the release of "CEROMONIES" was displaced therefore so frequently  because  Carl McCoy is an absolute perfectionist and  will release solely the best quality.
The so-called Teaser-Trailer with extracts of "Mourning Sun" has been published ca. 2 years ago on the official Internetside foreshadowed the grandiose picture- & sound quality to be expected:
From the "CEROMONIES" concerts at the Shepherds Bush Empire circulated baddish quality videos on yt since years.
But i didn`t take a chande to expected that then the DVD offer such an grandiose picture- & Sound- quality.
Thereupon i have waited as long as willingly.

It is simple unbelievable, how Carl McCoy with his current Fields of the Nephilim has effective succeeded, to transform the as it were ancient songs into the modern age: the ancient songs sounds like the have achieved an upgrade.

Alongside the divine "Psychonaut" [addition 25.Mai 2012] as you here can see und listen to: [addition 25.Mai 2012] and "Trees Come Down" which by now sounds once more energetic than before, it is especially unbelievable how the transformed "Wail Of Sumer" & "And There Will Your Heart Be Also" Epos sounds like, as you here can see an listen to:
Even "Moonchild", which i couldn`t listen to to since many years, fascinated me immediately. 

Conlusion:

Every disciple/follower of Fields of the Nephilim should get "CEROMONIES" for oneself in any case!
Indeed i miss my absolute favorite song "Sumerland" so sadly, but the recorded songs simple offer an absolut unbelievable sound (even if the recordings of the two concerts should have been reworked)! 
It is simple unbelievable how Carl McCoy with his current Fields of the Nephilim has effective succeeded, to transform the as it were ancient songs into the modern age: the ancient songs sounds like the have achieved an upgrade.
It is simple unbelievable which intenseness the current Fields of the Nephilim worm of these two songs an which grandiose sound they arouse.
The current line-up of Fields of the Nephili, ist the best line-up of the Fields of the Nephilim A.D. [addition 26.Mai 2012]
 


Freitag, 3. Februar 2012

Dienstag, 3. Januar 2012

Cineastischer Rückblick 2011: "Welcome to the Spaceshow" ist für mich der beste Film 2011

Der Beste Film, den ich 2011 sowohl im Kino, als auch auf DVD angeschaut habe, war der Anime "Welcome to the Spaceshow"!

Welcome to the Spaceshow

Denn weder der Anime "Arrietty - Die wundersame Welt der Borger" meines Lieblings-Anime-Studios "Studio Ghibli"
noch der geniale "RIO", den ich, wenn ich "Welcome to the Spaceshow" nicht gesehen hätte, als besten Film 201 gewählt hätte,

noch "Black Swan"



noch "The Kings Speech"



konnte mich so begeistern, wie es "Welcome to the Spaceshow" getan hat.

 Kino:

Folgende Filme habe ich 2011 im Kino gesehen:
  • Black Swan (2 Mal angesehen)
  • The King's Speech (2 Mal angesehen)
  • RIO in 3D (2 Mal angesehen)
  • Pirates of the Caribbean: Fremde Gezeiten
  • X-Men: erste Entscheidung
  • Die Abenteuer von Tim & Struppi : Das Geheimnis der Einhorn in 3D

Ich habe 2011 also leider Mal wieder weniger Filme im Kino angesehen, als ich eigentlich vorhatte! =(

Ich hoffe, dass ich dieses Jahr mein Cineastenherz mit mehr Kinobesuchen beglücken kann =)



DVD:
Folgende DVDs habe ich mir 2011 zugelegt:

  • METROPOLIS (in der restaurierten Fassung mit den bisher fehlenden 25 Minuten)
  • RIO
  • Yona Yona Pinguin 
  • Mary & Max
  • Arriety die wundersame Welt der Borger
  • Welcome To The Spaceshow
  • Haruka und der Zauberspiegel
  • Nummer 9
  • Shaun das Schaf: Die Schlammschlacht
  • Sherlock Staffel Eins [BBC] 
  • PRIMEVAL Staffel Vier Teil 21" (im Grunde die komplette fünfte Staffel)
  • PRIMEVAL Staffel Vier Teil 1" (im Grunde die komplette vierte Staffel
  • Yogibär
  • Ponyo das große Abenteuer am Meer
  • Ich einfach unverbesserlich
  • Toy Story 3
  • Genius Party Beyond
Dazu kommen noch einige BBC-Dokumentationen:
  • Die Wunder unseres Sonnensystems: Nachrichten aus den Tiefen des Alls
  • Die Südsee
Alles in Allem wieder gar keine so schlechte Mischung, oder? =)